Konzert in der St. Lorenz-Kirche

Konzert in der St. Lorenz-Kirche Steinrader Weg 10 23558 Lübeck Ingo Kaminski—Violine Wolfram Wollmer—Gitarre spielen am Sonntag, den 25. September 2016 um 17.00 Uhr Werke von Christian Gottlieb Scheidler Francesco […]

IMG_0102

Konzert in der St. Lorenz-Kirche

  Am Freitag, den 30. September um 18.00 Uhr musiziert das Vokalensemble „Blagovest“ vom Musikverein der Aussiedler in Ratzeburg in der St. Lorenz-Kirche. Zu hören sind geistliche und volkstümliche Lieder […]

Blagovest

IMG_0102

Liebe Gemeinde,

die Zugvögel sammeln sich, die Schulkinder und ihre Eltern kommen aus den Ferien zurück, auf den Autobahnen fahren die Wohnmobile, den Zugvögeln ähnlich, zurück von den Küsten und Inseln in ihre Winterquartiere im Alltag des Lebens.

Sommer war, kein besonders toller, aber doch ein Sommer unseres Lebens, der aus einer Vorfreude zu einer Erinnerung wurde.

Ich wünsche Ihnen sehr, dass Sie im Sonnenlichte dieses Sommers (denn das gab es, und nicht einmal zu knapp) gesehen haben, was Sie erträumt, gewünscht, erwartet haben. Zeit mit den Lieben, faule Stunden am Strand, berührtes Staunen vor der Schönheit der Schöpfung, ein Konzert in einer Kirche oder an einem der matschigen Orte, die mit den Namen Wacken oder Scheeßel zehntausende von Augen zum Strahlen bringen.

Genuss der Liebe eines Menschen, Leuchten von Kinderaugen, ein unbekannter Vogel in einem fremden Land, starke Wellen eines fernen Meeres, auch das fröhliche Zwitschern des Kinderlärms in der Nachbarschaft oder der Klönschnack mit dem Nachbarn über den Gartenzaun oder in der Supermarktschlange: Wenn wir Zeit haben, das Alltägliche genauer wahrzunehmen, zeigt es seinen Zauber und seinen ganzen Wert.

Nach dem Urlaub, nach dem Sommer, freue ich mich immer wieder über mein Zuhause. Es tut gut, im eigenen Bett zu liegen, vielleicht raffe ich mich im Herbst ja noch auf, den Flur im Obergeschoss zu streichen, der gemütliche Sessel löst schon Vorfreude auf manchen dunklen Abend mit Krimi aus – eigentlich müsste er auch mal wieder gepolstert werden.

Hoffentlich geht es Ihnen auch mit Ihrer Kirchengemeinde St. Lorenz so. Schön, wenn es Ihr Zuhause ist, auch wenn mal wieder etwas „gestrichen“ werden muss. Daran arbeiten wir gerade, mit dem Beauftragtengremium, aber wir freuen uns sehr darauf, dass es bald mit neuen Kirchengemeinderäten in eine neue Zukunft geht: Denn, natürlich, auch 2017 kommt ein Sommer.

Es gibt einen wunderbaren Satz in der Bibel, der mir in allen Aufgeregtheiten und vielen Konflikten Geduld geschenkt hat: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. (1. Mose 8,22)

Es grüßt Sie

Pastor

Uwe Baumgarten


Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen.

Liebe Gemeinde,
wer am vergangenen Sonntag den Gottesdienst besucht hat, dem kommt der heutige Predigttext bekannt vor. Denn schon in meiner Predigt vor einer Woche ging es um die Person des bedeutendsten Apostels, der vom Saulus zum Paulus wurde. Es ist eine sehr eindrucksvolle Geschichte, die da in der Apostelgeschichte im 9. Kapitel über die entscheidende Wende im Leben des Paulus erzählt wird. Weiterlesen

IMG_0102

IMG_0102

Gnade sei mit Euch und Friede von Gott unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen.

Liebe Gemeinde!
Am vergangenen Wochenende besuchte Papst Franziskus das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz. Er tat dies bewusst, nicht nur als interessierter Reisender, sondern als Oberhaupt der katholischen Kirche. Denn die Mörder und Helfershelfer die dieses Lager betrieben, taten dies nicht nur als Menschen, die von der NS-Ideologie verblendet waren. Viele von ihnen waren Christen. Und sie glaubten, jüdische Menschen zu töten, sei ein Werk, das Gott gefiele. Weiterlesen


img_0099

Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.  Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. Denn was von ihnen heimlich getan wird, davon auch nur zu reden ist schändlich. Das alles aber wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten.

Weiterlesen