Friedhof

Seit dem 1. Januar 2008 steht der Friedhof an der St. Lorenz-Kirche wieder unter kirchlicher Verwaltung. Trotz der Nähe zum Bahnhof und ZOB ist der Friedhof eine Oase der Stille.

Das Pestkreuz von 1597 erinnert an die ursprüngliche Verwendung des Gottesackers vor den Mauern der Stadt als Pestfreidhof. Das Kreuz, viel Grün, alte Bäume, historische Grabstätten, Holzskulpturen, Baumgräber und vieles mehr geben der Trauer einen Ort, an dem im Blühen und Wachsen der Natur zugleich Leben erfahrbar wird.

Die neugotische St. Lorenz-Kirche gibt Trauerfeiern einen würdigen Rahmen.

Auf dem historischen Friedhof finden Sie genügend Auswahl und freie Flächen für fast alle zeitgemäßen Bestattungsformen, die auch andere Friedhöfe anbieten.

Es ist unser Ziel, den Nutzer*innen Angebote zu unterbreiten, die für ihre persönlichen Bedürfnisse maßgeschneidert sind. Wir bieten:

  • Traditionelle Sarggräber
  • Rasengräber mit Pflanzfläche
  • Urnengrabstätten
  • Urnengemeinschaftsanlage Efeufeld
  • Urnengemeinschaftsgrabstätte "Lotti-Tonello"
  • Baumgräber
  • Gedenk- und Bestattungsstätte für Totgeborene
  • Urnengräber an einer historischen Gruft.

Die Mitarbeiter*innen der Friedhofsverwaltung beraten Sie gern Tel.: 0451/ 4 15 57

Tägliche Öffnungszeiten des St. Lorenz-Friedhofes:

Januar und Februar: 08:00 bis 16:00 Uhr

März und April: 08:00 bis 18:00 Uhr

Mai, Juni, Juli, August: 08:00 bis 20:00 Uhr

September und Oktober: 08:00 bis 18:00 Uhr

November und Dezember: 08:00 bis 16:00 Uhr

Außerhalb dieser Öffnungszeiten werden die Friedhofspforten abgeschlossen. Das Betreten des Friedhofes erfolgt auf eigene Gefahr. Wir behalten uns vor, den Friedhof bei schlechten Witterungsverhältnissen auch während der Öffnungszeiten zu schließen.

Hier können Sie die Friedhofssatzung herunterladen.

Hier können Sie die Gebührenordnung herunterladen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.