Das Pfingstwunder von St. Lorenz


Ein Pfingstgottesdienst von ganz besonderer Art erwartete die Besucher Pfingstsonntag in St. Lorenz. Gestaltet von internationalen Stipendiaten der Missionsakademie Hamburg wurde der Gottesdienst in Englisch und anderen Sprachen gehalten, aber nicht auf Deutsch. Damit wurde der Kern der Pfingstgeschichte: Wir verstehen uns und Gottes Botschaft, obwohl wir nicht die gleiche Sprache sprechen – sozusagen nachgespielt. Ich verstand während des Gottes- dienstes, was es bedeutet, sich durch die Sprache ausgeschlossen zu fühlen und trotzdem durch Gottes Botschaft verbunden zu sein. Ich war begeistert und besorgt. Begeistert von einem bunten, lebendigen Gottesdienst im Geist der Verständigung mit vielen praise-the-Lord-Rufen. Besorgt dass viele, die kein Englisch verstehen, sich ausgeschlossen fühlten. Trotzdem wünsche ich mir eine Wiederholung: zu Pfingsten 2017.

Torger Bünemann