Bibliodrama


Das Bibliodrama ist keine Erfindung unserer Tage.
Es hat seine Wurzeln in mittelalterlichen Mysterienspielen,
Passionsdramen oder auch in Krippenspielen.
Es ist dann jedoch in den 70er Jahren
zu einer regelrechten Methode entwickelt worden.

Grundlage einer solchen Veranstaltung ist ein biblischer Text,
der durch unterschiedliche Methoden in Szene gesetzt wird.
Der Aufführungsort des Bibliodrama ist der eigene Körper.
Dabei spielen die Erfahrungen, die im Laufe des Lebens
gemacht wurden eine Rolle und es kann dazu kommen,
dass durch erweiterte Wahrnehmung neue Perspektiven sichtbar werden.

Wir begegnen der Wahrheit der Bibel im Spiel (z.B. Rollenspiel),
im Gestalten, in Bildern und in unseren Lebensgeschichten
und lassen uns von ihr inspirieren.
Bibliodrama ist also eine ganzheitliche Bibelauslegung,
bei der durch Intuition, kreatives Arbeiten und Spiel erlebbar wird,
welche Bedeutung das Wort Gottes für unser Leben hat.
Die Teilnehmer können zu Teilnehmern an der Geschichte Gottes werden.

Haben Sie Interesse?

Schicken Sie uns eine E-Mail