Benefizessen am 06.05.2016


Vielen Dank für das Benefiz-Essen am Freitag, dem 6.5.2016. Da es wenig Anmeldungen gab, habe ich eine Freundin mitgebracht, die auch sehr beeindruckt von der Atmosphäre war.

Ich habe schon mehrere Benefiz-Essen in der St. Lorenz-Kirche erlebt und je- des Mal Einblicke in fremde Länder und Kulturen erfahren und ein Super-Fünf- Sterne-Essen genossen.
Beeindruckt hat mich diesmal, dass ein 17jähriger mit seiner Familie aus dem Jemen für so viele Leute ein so schönes Essen gekocht hat. Erstaunlich, wie in kurzer Zeit eine Familie so gut Deutsch lernen kann und die Jugendlichen hier in Deutschland schon so gut integriert sind.

Benefiz-Essen sind eine Möglichkeit, fremde Länder kennen zu lernen, die man wahrscheinlich nie besuchen wird und Menschen kennen zu lernen, die Krieg, Flucht, Verzicht, Neuanfang und Not erlebt haben. So erfährt man aus 1. Hand, was oft in den Nachrichten nicht so deutlich wird: Wie z.B. in kürzes- ter Zeit sich das Leben in Ländern verändern kann durch Wechsel der politischen Systeme und viele Christen und Juden und andere Minderheiten plötz- lich nicht mehr in ihren eigenen Ländern willkommen sind und zur Flucht ge- drängt werden, wenn sie weiter ihren Glauben ausleben wollen.

Es wäre schade, wenn es in Zukunft keine Benefiz-Essen mehr geben würde, da es einer reichen Gemeinde in Deutschland gut tut, sich auch mit Problematik von verfolgten Christen und Christen in Not auseinander zu setzen und zu helfen.

Neben dem leckeren Essen gibt es auch Gelegenheit zu einem Austausch über die Gemeindegrenzen hinaus. So war es an unserem Tisch interessant, auch einmal die Perspektive einer katholischen Gemeinde kennen zu lernen. Ich freue mich auf weitere Benefizessen und die guten Erfahrungen mit ande- ren Menschen. Das erweitert meinen Horizont und manche Dinge sehe ich hinterher anders.

Ilsegret Ruge

Der Erlös des Benefizessens ergab 174,02 Euro für die Internationale Arbeit in der Kirchengemeinde St. Lorenz.