Aus dem Kirchengemeinderat


Am 08. Januar wurde die neuen Kirchenvorsteher Torger Bünemann, Sigrid Köppe, Björn von Mateffy , Stefan Römer und Rita Stender im Gottesdienst in ihr kirchliches Amt eingeführt.

Unmittelbar nach der Einführung kam der Kirchengemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Als vorsitzendes Mitglied wurde Pastorin Margrit Kehring-Ibold gewählt, als stellvertretend vorsitzendes Mitglied Herr Björn von Mateffy.

Am folgenden Wochenende setzte der KGR seine Arbeit mit einem Start-Workshop fort, der von der in unserer Kirchengemeinde bekannten Moderatorin Frau Vera Wulff geleitet wurde.

Die 2. Sitzung fand am 08.Februar statt.

Es wurden diverse Aufgaben für die laufende Verwaltung verteilt. Der Finanzausschuss besteht aus den Mitgliedern Torger Bünemann, Margrit Kehring-Ibold, Rita Stender. Die Vertreter für den Kirchengemeindeverband wurden gewählt (Margrit Kehring-Ibold, Stefan Römer, Rita Stender. Als Vertreter Torger Bünemann). Björn von Mateffy hat die Verantwortung für die Bereiche Technik und Sicherheit übernommen. Sigrid Köppe nimmt sich des Bereichs „Ehrenamt“ an. Für etliche andere Bereiche wurde verabredet, dass die Kirchenvorsteher sich diese Arbeitsbereiche (Friedhof, Bau, …) erst einmal ansehen.

Der Kirchengemeinderat hat je eine Stelle für Verwaltungsarbeit in der Kirchengemeinde mit 9,5 Wochenstunden und im Friedhofsbereich mit 10 Stunden beschlossen. Diese Stellen sind derzeit im kirchenaufsichtlichen Genehmigungsverfahren.

Es wurde beschlossen, dass Diakon i.R. Bernd Gäble weiter Gottesdienste im Pflegeheim „Haus Lübeck“ übernimmt.

Der Einbau von Schutzverglasungen im Erdgeschoss der Kirche wurde entsprechend dem Musterfenster beschlossen.

Der Kirchengemeinderat tagt wieder am 22.März.